AuswahlFilme

DomRömer – der gebaute Diskurs
Anmerkung des Autors


Drehbuchförderung durch Hessenfilm und Medien 2019/2020

Am Anfang stand zunächst die Idee zu einem Werkportrait von Marc Jordi und Susanne Keller. Beide arbeiten nicht nur miteinander, sondern sind auch verheiratet und leben buchstäblich ihre aus der Beständigkeit langjähriger Partnerschaft durchdachte und erarbeitete Auffassung von Kunst und Architektur mit einer Konsequenz, die mich fasziniert.

(mehr …)

DomRömer – der gebaute Diskurs
Synopsis


Drehbuchförderung durch Hessenfilm und Medien 2019/2020

Welche Wechselbeziehungen zwischen den gesellschaftlichen und politischen Akteuren und den spezifischen historischen und stadtplanerischen Gegebenheiten ermöglichen ein Projekt wie die Neue Frankfurter Altstadt?

Befragt wird das Verhältnis von Stadtarchitektur zu kommunaler Identität; im Mittelpunkt des Essayfilms steht die Entstehung der Neuen Frankfurter Altstadt als ein aus Sprache entwickelndes Selbstverständnis einer Stadt und Gesellschaft.

Grundsätzlich will ich mit dem Film am Beispiel der Neuen Frankfurter Altstadt ergründen und beschreiben, wie aus Ideen, Normen, Kompromissen und schließlich Entscheidungen ein Großprojekt entwickelt werden kann.

(mehr …)

Normen-Animationen

Bis 2014 entwickelte ich zahlreiche Animationen auf der Grundlage von technischen Zeichnungen, die jeder Norm, sofern sie als Grundriss oder Schema darstellbar ist, beigefügt sind. Diese Filme waren Bestandteil einer Installation für das Foyer des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., die ich 2012 entworfen hatte.

(mehr …)

Indexgenerator

Die Materialien aus den Archiven sind durchweg Film- und Fernsehberichte, bisweilen in der Art kurzer Dokumentationen, die auf wenig Raum eine möglichst hohe Dichte an Eindrücken vermitteln wollen. Diese Eindrücke sind durchweg subjektiv, sie enthalten zugleich Positionen, Intentionen und Gesinnungen.

(mehr …)

Felder 9.6

Felder 9.6 war eine umfangreiche Arbeit und entstand in der Zeit von 1989 und 1991. War Hochhaus der erste durchkomponierte Einsatz meiner Collagetechnik, so ist Felder 9.6 die konzentrierte Anwendung, oder, wie ich es damals empfand, die radikalste minimalistische Umsetzung meiner Ideen.

(mehr …)

Hochhaus

Diese Collage aus Bewegtbildern war der erste, wirklich durchkomponierte Einsatz einer Montagetechnik mit Filmmaterial, die der Grundstein für meine gestalterischen Auffassungen ist, erarbeitet mit zahlreichen Fotografien und Materialcollagen in den Jahren zuvor.

(mehr …)